Smarte Aufzugstechnik

Smarte Aufzugstechnik

Predictive Maintenance – vorausschauende Wartung – kommt bereits in zahlreichen Ländern Europas, Asiens und Amerikas zum Einsatz. Mit dem LMS (Lift-Monitoring-System) können Servicetechniker die Reparatur von Aufzügen angehen, noch bevor eine Störung auftritt. Damit sind sie sehr gut darüber informiert, wo der Fehler liegt und auch darüber, wie man ihn behebt. LMS-fähige Aufzüge übernehmen immer mehr Daten und durch die Künstliche Intelligenz (KI) können Ausfälle somit immer zuverlässiger im Voraus ver-hindert werden. Nutzer werden dadurch seltener mit defekten Aufzügen konfrontiert, was die Mobilität in Gebäuden verbessert. Doch damit nicht genug – die hochmoderne Internetlösung hat längst auch andere Mobilitätssysteme im Blick. Big Data, Cloud-Konnektivität und KI-Learning sind abstrakte technologische Konzepte. Simpel ist hingegen die Idee, die die Aufzugtechnologie voranbringen kann. Aufzüge sind mit Sensoren ausgestattet, die ununterbrochen mit der Cloud kommunizieren. Wie ein gewöhnliches Mobiltelefon greifen sie dabei auf eine SIM-Karte zurück. Ein KI-Prozess spürt Muster auf und ermittelt Zusammenhänge zwischen den Ausfällen. So-bald ein Muster erkannt wird, kann das Ausfallrisiko noch vor Eintreten des Ernstfalls eli-miniert werden. Die Techniker werden vorab genau über die Störungsquelle informiert, sodass sie mit der richtigen Ausrüstung, dem geeignetem Werkzeug und Ersatzteil(en) anrücken können. Dank dieser Vorabdiagnose werden Reparaturarbeiten wesentlich schneller und effizienter durchgeführt. Zusätzlich erhöht sich die Sicherheit. Diese Technologie kommt bereits in zahlreichen Ländern global zum Einsatz. Sie sorgt für weniger Betriebsausfälle sowie für eine zügigere und effizientere Instandhaltung.